Das Auto

“Der letzte richtige Benz” wird er oft genannt. Die Baureihe W124 von Mercedes-Benz gilt bis heute als einer der unverwüstlichsten PKW. Nach reichlicher Überlegung war auch für uns klar: ein W124 soll es sein. Unser neuer Alter wurde schon im März 2018 ein sehr geschätztes Familienmitglied. Zugegeben, mit 25 Jahren sicherlich eher ein Adoptivkind – jedoch frisch aus dem Leben und mit neuem TÜV. Optisch gleicht er jedoch mehr einem hässlichem Entlein als einem schönen Schwan – zahlreiche Rost- und Lackflecken zieren das Äußere unseres Rallye-Benz. Gut aber, dass es in Mauretanien lediglich auf die inneren Werte ankommt. Technisch steht unser Bolide in einem einwandfreien Zustand auf der 12cm höhengelegten Karosse. Die bisher gefahrenen 324.000 Kilometer sollten sich in Afrika, fern ab von Regen und Salz, locker verdoppeln lassen – ein Mercedes-Benz Ölmotor ist zäh und schafft bei guter Pflege leicht die 800.000- Kilometer-Grenze.

Für die Technikinteressierten unter euch noch eine Zusammenfassung unseres Untersatzes:

Mercedes Benz der Baureihe W124 Baujahr 1993

Motor:  2.497ccm 5-Zylinder Vorkammer-Saug-Diesel mit 4-Ventil-Technik

Leistung: 113PS und 170Nm – alles an die Hinterachse

Fahrwerk: Serie, jedoch verstärkte und längere Federn v/h 

(Afrika-)relevante Ausstattung: 2-Zonen Klima (funktionsfähig), Schiebedach

Änderungen: Höherlegung um etwa 12cm v/h, massiver Unterfahrschutz