Von Figueres nach Murcia

  • 26. Dezember 2018: ca. 770 Kilometer (ca. 6 Stunden);
  • Route: Figueres – Parc Natural Prat de Cabanes-Torreblanca – Murcia

Heute ging es von Figueres nach Murcia. Gestartet sind wir bei sehr nebeligem Wetter und konnten leider nur erahnen, dass wir gerade an Barcelona vorbei fuhren. Das Wetter wurde aber schnell besser und so konnten wir fast den Rest der kompletten 770 Kilometer die schöne Landschaft bewundern und hatten genügend Zeit für einen weiteren Abstecher ans Meer.

Die Pause am Strand nutzen, um kurz was aus dem Kofferraum raus- und wieder reinräumen:

Den Sonnenuntergang gab es dieses Mal zwar nur auf der (fast komplett leeren) Autobahn, aber durch die Landschaft und die Farben des Himmels war das ein kleines Highlight und ein würdiger Abschluss des Tages.

Für unsere Hotelübernachtungen haben wir vorab im Internet nach Hotels gesucht, die gesicherte Parkplätze oder Tiefgaragenparkplätze (mit ausreichend Höhe!) anbieten. Denn gerade für Spanien erhielten wir vorab einige Warnungen was Thema Diebstahl aus dem Auto heraus betraf. 

Das Hotel, dass uns das Buchungsportal für Murcia ausgespuckt hatte, war trotzdem unerwartet. Als wir spät abends und schon ziemlich müde in Murcia ankamen bzw. noch durch die ganze Stadt fahren mussten, sahen wir schon von weitem ein großes, sehr bunt beleuchtetes Gebäude. Da wir immer in die ungefähre Richtung dieses Gebäudes fuhren, scherzte Kerstin, dass das hoffentlich unser Hotel sei, weil wir dann nicht mehr lange suchen müssten. Und tadaaaa, es war wirklich unser Hotel 🙂 Leider waren wir zu müde, um das Hotelrestaurant (oder jedes andere Restaurant vor Ort) zu testen, aber eine kleine Brotzeit im Hotelzimmer inklusive Glühwein aus dem Wasserkocher war doch noch drin.

Unsere Instagram-Stories

kejuunterwegs Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.